Details

· Details · Vorverkauf ·

“Dem Karneval wohnt man nicht bei, den lebt man mit!”

Dieses Motto ist auch das Kernstück des Maskenballs, der in den letzten fünfzehn Jahren seine Gäste in die Welt des venezianischen Adels entführt hat — mit ihren prachtvollen Kostümen, ihrem Genuß des Schönen und ihren verspielten Intrigen. In der traumhaften Kulisse des Literaturhauscafés
ergehen sich Künstler und Gäste in einem unvergeßlichen venezianischen Reigen.

Bild von dem Maskenball 2008 Am Samstag, den 11. Februar 2017, wird am Abend der „Letzte Venezianische Maskenball“ stattfinden. Nicht nur wird er der Abschluß einer Reihe sein, die wir mit dem ersten Ball im Jahre 2002 eröffnet haben, sondern er siedelt sich auch in seiner Rahmenhandlung am 28. Februar 1797 an — dem letzten Tag vor Aschermittwoch. Um Mitternacht fallen das letzte Mal die Masken und die letzten Stunden der Nacht werden ausgelassen gefeiert, bevor aufgrund der Besetzung durch Napoleon über Jahrzehnte kein Karneval mehr stattfinden wird.

Der Einlaß wird ab 19:00 Uhr, der Beginn um 20:00 Uhr sein und erfolgt nur bei zum Thema des Abends passender Kleidung und Maske. Denn für ein stimmiges Gesamtbild, und um das besondere Ambiente zu vervollständigen, ist natürlich auch das Erscheinungsbild der Gäste wichtig. Die meisten kommen in einer „normalen“ Adelsgarderobe aus dem Barock und Rokoko und tragen dazu eine Maske. Erwünscht ist an dem Abend aber auch phantasievollere Garderobe, sei es eine römische Toga, eine Renaissance-Robe, etwas Orientalisches oder ein Phantasie-Kostüm aus den europäischen Mythen & Sagen. Alles was ein Adliger auf einem Ball am Ende des 18. Jahrhunderts getragen haben könnte, steht Ihnen offen. Im Zweifel lassen Sie sich doch einfach von den Bildern der früheren Bälle inspirieren.

Gast auf dem Maskenball 2003 Jeder Gast bekommt eine Beschreibung des Abend-Szenarios (Venedig im Jahre 1797) und das Angebot für eine Rolle, mit der er sich selbst einbringen und Kontakt zu den anderen Figuren knüpfen kann. Inwieweit er sich auf das Rollenspiel einläßt, ist völlig freigestellt, es ist keinesfalls als Zwang, sondern vielmehr als Angebot zu verstehen.

Über den Abend verteilt, werden italienische kulinarische Köstlichkeiten und erlesene Getränke gereicht. Neben den amüsanten Plaudereien mit den Darstellern sieht das künstlerische Programm unter anderem historische Tänze der Gruppe Alta Danza, sowie Gesangs- und Schauspieldarbietungen vor. An dem Abend werden ausschließlich historische Tänze getanzt, wobei aber auch Anfänger von unserer Tanzmeisterin Catrin Smorra liebevoll mitgenommen werden.

Wir freuen uns darauf, Sie als Gäste begrüßen zu dürfen!






{ Nach oben }